Schottland 1. Tag (13. Juni)
Ankunft mit der Fähre in Newcastle
Gretna Green Blacksmith`s
Ruthwell Kapelle
Caerlaverock Castle
Joggen in Dumfries

Mit der Fähre nach Newcastle:

Erst um 7 Uhr wurden wir wach. Emma schlief bei Brigitte im Bett und ich oberhalb im Stockbett. Die beiden Mädels gratulierten mir zum Geburtstag. Wieder ein Jahr älter und kein bisschen weise :-) Wir gingen dann zum Frühstücken ins Boardrestaurant und Emma durfte wieder im Kids Corner spielen. Um 9 Uhr englischer Zeit legten wir in Newcastle an. Über eine Stunde mussten wir im Auto warten, bis wir durch die Passkontrolle durften. Als erstes musste ich mich an den Linksverkehr gewöhnen, aber nach den ersten 20 Kreisverkehre in Folge war das kein Problem mehr. Wir fuhren auf direktem Weg in Richtung Schottland.

Gretna Green Blacksmith`s:

Unser erstes Ziel war Gretna Green Blacksmith`s Schmiede gleich nach der Grenze in Schottland, wo im 18. Jahrhundert Hochzeiten geschlossen wurden. In England benötigte man das Einverständnis der Eltern und in Schottland reichten 2 Zeugen und man durfte schon mit 16 heiraten. Wir aßen zuerst eine Kleinigkeit im Restaurant und Emma brauchte einen großen Kundendienst :-) Dann besuchten wir die zahlreichen Shops und Innenhof der Schmiede.

Ruthwell Kapelle:

Als nächstes Ziel besuchten wir die kleine, unscheinbare Kapelle, die das Ruthwell Cross mit lateinischen Schriftzeichen aus dem 7. Jahrhundert beinhaltete. Leider war die Kapelle verschlossen, so das wir sie nur von außen und den sehenswerten Friedhof besichtigen konnten.

Caerlaverock Castle:

Nur 10 Kilometer weiter erreichten wir bei Sonnenschein das Caerlaverock Castle aus dem 13. Jahrhundert. Die Wasserburg liegt eindrucksvoll in einem Sumpf und Schilfgebiet. Wir kauften uns einen Schottlan Pass für 40 Pfund pro Person, wo wir die nächsten 14 Tage viele Sehenswürdigkeiten Schottlands besichtigen können. Nach der Besichtigung, legten wir uns in den schön angelegten Rasen und genossen die Sonne und Emma konnte sich austoben, bevor es wieder weiter ging :-)

Dumfries B&B + Joggen:

Unser letztes Ziel für den Tag war die gemütliche Ortschaft Dumfries, wo wir das Langland B&B reserviert hatten. Wir wurden sehr freundlich empfangen und im Zimmer hatten wir auch ein Bettchen für die Emma. Nach kurzer Ruhe gingen wir noch mit Emma im Babyjogger laufen. Zuerst auf einem Trail und dann erkundeten wir noch das Städtchen. Wir besuchten noch die Statue von Robert Burns, dem Poeten, liefen an den idyllischen Fluß Nith, zur Hängebrücke und durch verträumte Gassen, bevor wir wieder im B&B ankamen und den Abend bei einer gemütlichen Flasche Wein und einer Brotzeit, nachdem Emma eingeschlafen war, ausklingen ließen :-)

Route Tag 1 (ca. 150 km):

Google