Schottland 13. Tag (25. Juni)
Kilt Rock
Fahrt an der Küste
Dunvegan Castle
Joggen am Abend

Kilt Rock:

Emma will immer früher auf Sightseeing Tour gehen :-) Heute stand die kleine Maus schon um dreiviertel 6 auf. Um halb 8 waren wir dann auch schon auf Achse. Unser erstes Ziel waren die 2 km entfernten Steilklippen "Kilt Rock". Wir waren um die Zeit die einzigen Besucher und konnten den herrlichen Ausblick in Ruhe genießen.

Fahrt nach Uig:

Bild

Flora MacDonalds Grab

 

Wir fuhren nach dem Klippenbesuch in Richtung Norden. Kein Mensch war unterwegs, nur ab und zu gingen Schafe auf der Straße. Die Insel zeigte sich von seiner schönsten Seite. Nebelbehangene Berge zu unserer Linken und das Meer zu unserer rechten Seite. Nur selten sahen wir Häuser an der einsamen Straße. Wir besuchten das Grab von Flora MacDonald ((Mitstreiterin für Bonnie Prince Charlie im Freiheitkampf)), kamen an der verfallenen Burg Duntulm Castle vorbei und erreichten nach kurzweiliger Fahrt den Fährhafen von Uig. Emma verschlief so ziemlich die ganze Fahrt :-)

Dunvegan Castle:

Unser nächstes Ziel war das Dunvegan Castle, "The Home of MacLeod" - und das seit immerhin 700 Jahren. Zuerst gingen wir in ein Cafe, wo wir ein zweites Frühstück einnahmen und Emma den Laden unterhalten konnte :-) Wir besuchten das Schloss von innen (Eintritt 11 Pfund). Die Räume sind nicht allzu prunkvoll eingerichtet, aber dennoch sehenswert. Von außen sieht das Castle reichlich heruntergekommen aus. Aber irgendwie hat es trotzdem seinen Charme, wie düster die grauen Mauern über dem Loch Dunvegan liegen. Wir schlenderten durch die liebevoll gepflegten Gärten der Burg. Sehr Sehenswert !

Fahrt zurück nach Staffin:

Irgendwie vergeht einfach bei allen schönen Dingen im Leben die Zeit zu schnell :-) Es war mittlerweile schon fast 15 Uhr und wir entschieden uns über Portree auf einer einsamen Panoramastraße zurück nach Staffin zu fahren. In Portree kauften wir noch in einem Supermarkt ein.

Am Abend:

Im Apartment gab es zuerst einmal eine ausgiebige Spielstunde mit Emma. Dann liefen wir noch auf einer traumhaften Küstenstraße mit dem Babyjogger, bevor es zum Essen ins nahegelegene Dorfrestaurant ging. Auch hier waren wieder alle von Emma mit ihrem "lovely smile" begeistert :-) :-) :-) :-)

Route Tag 13 (ca. 130 km)

Google