----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anfang März flogen Brigitte und ich für 4 Tage mit Air Berlin nach Alicante in Spanien. Mit dem Mietauto fuhren wir am ersten Tag über Cartagena bei herrlichem Wetter nach Malaga. Am zweiten Tag regnete es am Vormittag bei der Stadtbesichtigung in Malaga. Wir fuhren dann weiter nach Gibraltar, wo langsam die Sonne herauskam. Über Ronda erreichten wir am Abend Granada. Der dritte Tag gehörte der Alhambra und Granada. Am letzten Tag fuhren wir zuerst in die Sierra Nevada auf 2550 Meter, wo über 2 Meter Schnee lag und die Skifahrer unterwegs waren. Dann ging es wieder zurück nach Alicante wo wir bei 20 Grad und Sonnenschein am Strand spazierten und die Burg ansahen. Insgesamt fuhren wir auf 4 Tage 1600 Kilometer und machten ca. 600 Fotos.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teaserbild

Schon um 3 Uhr quälten wir uns aus den Federn und fuhren nach München an den Flughafen. Um 6 Uhr ging unser 99 Euro Flieger von Air Berlin nach Alicante. Um halb 9 landeten wir in Alicante, einem überschaubarem Flughafen. Schon vorab buchte ich für die vier Tage bei Hertz ein Auto. Ohne Probleme bekamen wir gleich einen fast neuen Skoda Fabia und schon konnte es mit unserer Rundreise losgehen. Bei leichter Bewölkung und Sonne fuhren wir Richtung Süden.

Mehr Infos
Teaserbild

Am zweiten Tag schliefen wir zuerst einmal bis 8 Uhr. Leider regnete es in Strömen. Dies lies uns aber nicht abschrecken und wir zogen unser Regenjacken an. Los ging es zur Stadtbesichtigung. Zuerst gingen wir Richtung Hafen, vorbei am klassizistischem Zollhaus Aduana. Durch einen Park erreichten wir die Plaza Marina. Hier frühstückten wir zuerst in einem Cafè und lasen den Reiseführer über Malaga: Málaga ist nach Sevilla die zweitgrößte Stadt in Andalusien, Hauptstadt der Provinz Málaga und die sechstgrößte Stadt Spaniens.

Mehr Infos
Teaserbild

Heute stand die Besichtung der Alhambra auf dem Programm. Karten hab ich im Internet vorbestellt. Um halb 9 ist Einlaß. Schon früh waren wir mit dem Auto unterwegs. Das Navi führte uns vom Hotel innerhalb 20 Minuten zum Parkplatz der Alhambra. Informationen über die Alhambra: Die Alhambra ist eine bedeutende Stadtburg auf dem Sabikah-Hügel von Granada in Spanien, die als eines der schönsten Beispiele des maurischen Stils der islamischen Kunst gilt. Die Alhambra ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Europas und seit 1984 Weltkulturerbe.

Mehr Infos
Teaserbild

Nach dem auschecken im Hotel fuhren wir in Richtung Sierra Nevada. Es war sehr gut Beschildert und schon ging es auch steile Passstraßen nach oben. Wir sahen eine herrliche Berglandschaft und je höher wir kamen desto mehr Schnee lag. Auf ca. 2500 Meter liegt das Skigebiet der Sierra Nevada. Die Sierra Nevada (spanisch für „schneebedecktes Gebirge“) ist mit 3482 m das höchste Gebirge der Iberischen Halbinsel, das in der Regel jährlich von November bis Mai eine Schneehaube trägt. Es liegt im Süden Spaniens in den Provinzen Granada und Almería in der Autonomen Region Andalusien und ist ein 100 km langer Teil der Betischen Kordillere.

Mehr Infos

Video unserer Rundreise:

Google