1. Juli: Stockholm und Schloss Drottningholm

Bild

Tolles Gefährt :-)

 

Um 9 Uhr gingen wir zum Frühstücken, das ja beim Hotel inklusiv war. Es gab leckeres Buffet. Wir versuchten uns dann mit der Karte durch Stockholm zu kämpfen, da das Navi nicht funktionierte. Etwas außerhalb liegt Schloss Drottningholm, die Residenz der schwedischen Königsfamilie. Wir besichtigten das Schloss, welches 1690 im Stil französischer und holländischer Vorbilder fertig gestellt wurde. Es gab herrliche, alte Gemälde und prunkvolle Säle zu besichtigen. Wir gingen dann durch den Schlosspark zum Kina slott, Das 1995 originalgetreu bis ins Detail restaurierte Schlösschen spiegelt die Chinamode des 18. Jahrhunderts wieder.

Impressionen aus Drottningholm:

Richtung Altstadt:

Kurz nach Mittag brachen wir zu unserem, gestern Abend im Internet, gebuchtem Hotel, auf. Leider kamen wir voll in die Mittagsrushhour. Nach ca. 2 Stunden Fahrt durch Stockholms Innenstadt, erreichten wir das Schöne 2 Sterne Hotel (110 Euro mit Frühstück) Reimersholm, welches im Stadtbezirk Reimersholm liegt. Nach dem Einchecken marschierten wir gleich am Ufer des Riddarfjärden Richtung Altstadt, die Gamlastan. Es war herrlich hier. Schiffe lagen am Ufer und die Aussicht auf die gegenüberliegende Seite einfach grandios. Auch das Wetter meinte es gut mit uns. Fast nur Sonne und 25 Grad.

Fotos auf dem Weg zur Altstadt:

In der Altstadt:

Zuerst gingen wir durch die verwinkelten Gassen der Altstadt. Besichtigten dann die deutsche Kirche Tyska Kyrkan aus dem 14. Jahrhundert und kauften uns dann Salat und Bier in einer Kneipe. Wir begaben uns dann zum königlichen Schloss, wo wir die Wachen beobachteten und herrliche Fotos machten. Im Anschluss marschierten wir weiter über eine Brücke auf die Insel Norrmalm. Stockholm wurde auf insgesamt 14 Felsinseln erbaut, hat 1,9 Millionen Einwohner und ist Schwedens Hauptstadt. Auf Norrmalm gingen wir zum Opernhaus aus dem 18. Jahrhundert und weiter zum Königsgarten. Hier fand gerade ein Musikevent statt.

Impressionen:

Nach kurzer Pause gingen wir in einer Shoppingmeile etwas einkaufen. Später marschierten wir wieder zurück in die Altstadt und genehmigten uns ein Bier in einem Irish Pub. Wir schlenderten durch die Gässchen und beobachteten das bunte Treiben. Hier in Stockholm gibt es sehr viele ausgeflippte Menschen, sämtliche Rassen, dunkel, hell, jung, alt, hübsch und hässlich. Hier kann man sich lange mit Menschen beobachten aufhalten.

Diashow:

Rückweg zum Hotel - Romantisches Stockholm:

Wir machten uns um 20 Uhr auf den Rückweg zum Hotel über das Nordufer des Riddarfjärden. Wir kamen an Highsociety Restaurants vorbei, wie auch an Wiesen am Ufer wo viele junge und auch wieder ausgeflippte Leute zusammen saßen, ein Bier oder Wein tranken, musizierten oder sich nur unterhielten. Um halb 11 Uhr trafen wir dann etwas erschöpft von dem langen Tag im Hotel ein, wo wir uns eine frische Dusche gönnten.

Bilder Stockholm am Abend:

Stockholm 15. Tag (Maus auf Grafik zum Vergrößern)

 

Weiter zu Tag 16:

Teaserbild

Heute standen wir schon um kurz nach 7 auf, damit wir Stockholm nochmals lauftechnisch erkunden konnten. Von unserem Hotel liefen wir am Ufer in Richtung Altstadt und dann über die Brücke auf die andere Seite und am Nordufer des Riddarfjärden wieder zurück. Insgesamt waren es 8 Kilometer bei herrlichem Sonnenschein.

Mehr Infos
Google