Ankunft in Paris:

Bild

Eifelturm

 

Am Montag den 22. Mai 2006 gings um 17 Uhr Abends los in Richtung Flughafen München. Mit dabei sind meine Freunde Hasti, Lenker und Schuh. Ich stellte das Auto zur Verfügung, da ich am meisten Platz für Koffer habe. Wir parkten in der Nähe des Flughafens beim Parksevice Badberger:
>>> Hier gehts zum www.parkservice-badberger.de
Mit einem Shuttlebus wurden wir zum Flughafen gebracht. Wir haben E-Tickets von der Lufthansa. Es gibt Automaten-Terminals, an denen wir unsere Koffer selbst aufgeben müssen und auch unsere Boardkarte ausgedruckt wird. Nach ein paar Anläufen waren wir dann unsere Koffer los und wir machten uns auf in das Air-Bräu zum Abendessen. Es gab einen Brotzeitteller und Radler.
>>> Hier gehts zum Flughafen München
Um halb 9 Uhr gings dann los mit dem Flieger nach Paris Flughafen Charles de Gaulle. Der Flug dauerte nur 1 Stunde und 15 Minuten.
Mit dem Taxi (50 Euro) gings dann ins Marais Viertel zu unserem Hotel, das 4 Sterne "Les Jardins du Marais".
Nach dem Check In begutachteten wir unser Zimmer, das relativ klein war. Da wir zu Viert waren, in einem Zimmer mit 1 Doppelbett und 1 Dopplestöckigem Bett und leider auch nur ein Bad, gab es ein paar kleinere Unstimmigkeiten. Da aber jeder zu müde war und auch keiner Lust zu Diskussionen hatte, war das alles ziemlich schnell geklärt und wir schliefen dann auch ziemlich schnell den Schlaf der Gerechten.
>>> Hier gehts zu den Fotoalben Paris

Tabellenbild Tabellenbild
Asterixpark Eifelturm

Die einzelnen Tage:

Teaserbild

Nach ein paar Schwierigkeiten mit den Richtungen in der U-Bahn und ein paar Fehlfahrten, fanden wir dann auch wieder den Flughafen, von dem aus ein Bus zum Asterix Park ging. Der Eintritt kostet 34 Euro und war wenig besucht, da das Wetter doch nicht allzu vielversprechend aussah. Uns war das aber gerade recht, da die Wartezeiten an den Fahrgeschäften doch sehr gering waren.Am Abend besuchten wir noch den Eifelturm. Mehr ...

Mehr Infos
Teaserbild

Natürlich gings auch heute wieder früh raus aus den Federn. Es stand Disney MGM Studios und Disneyworld auf dem Plan. Wir kauften einen Hopper Pass mit dem man beide Parks an einem Tag besichtigen konnte. Die beiden Parks waren ziemlich vergleichbar mit den Amerikanischen, was für mich nicht mehr so interessant war, da ich erst Ende 2004 beide Parks in Florida besichtigt hatte. Mehr ...

Mehr Infos
Teaserbild

Nachdem wir jetzt gesättigt waren in Sachen Freizeitparks, stand nun für die nächsten 3 Tage Paris Sightseeing auf dem Programm. Los ging es als erstes mit der U-Bahn zum Louvre. Dort angekommen kauften wir uns ein 2 Tage Ticket: "Musees et Monuments", was 30 Euro kostete. Es beinhaltet den Eintritt in 60 Museen in Paris. Wenn man bedenkt das nur der Einritt in den Louvre schon 10 Euro kostet, ist die Karte doch sehr günstig. Mehr ...

Mehr Infos
Teaserbild

Nun ist es schon Freitag und auch heute steht wieder ein großes Programm auf dem Plan. Als Erstes geht es zu den Les Catacombes an der Place Denfert-Rochereau. 133 Stufen führen in Tunnel und Gänge zu Kapellen, wo die Knochen von 6 Millionen Toten ruhen. Weiter geht es dann mit der U-Bahn zu dem Parc de la Villette, einem Wissenschaftspark mit U-Boot, Planetarium, Aquarium, 3-D Kino. Leider ist dieser Park nicht zu empfehlen, da die interessanten Dinge teilweise geschlossen waren und das Meiste für Kinder ausgerichtet ist. Mehr ...

Mehr Infos
Teaserbild

Nun ist er da, der letzte Tag in Paris. Wir schliefen heut bis fast 9 Uhr, packten dann unsere Koffer und checkten im Hotel aus. Unsere Koffer deponierten wir noch dort. Mit der U-Bahn gings ins Stadtviertel Montamare wo wir das Tati (Billigkaufhaus) besuchten. War aber nicht besonders, fuhren noch zur Oper wo auch das Lafayette ein bekanntes Kaufhaus steht. Nach einer Mahlzeit im Pizza Hut gehts wieder zurück ins Hotel und mit der U-Bahn zum Flughafen. Mehr ...

Mehr Infos
Tabellenbild Tabellenbild
Louvre Triumphbogen
Google